7001. Westjütische Rettungsstation

Sønderho redningsstation, byggesæt fra Danscale

7001. Bausatz aus Resin. Preis: 48,- €

Maße: ca. 14,4 x 7,8 x 5,0 cm

Achtung: Dieser Bausatz ist zurzeit ausgelaufen, aber erscheint erneut in einer verbesserten Version!

Über das Modell:

Das Modell wurde produziert mit freundlicher Unterstützung des Fonden gamle Sønderho, des Rettungsmuseums von Sønderho (Sønderho redningsmuseet) und des Gemeindearchivs Sønderho (Sønderho sognearkivet). Alle Teile sind aus Resin gegossen. Die einzelnen Teile (Grundplatte, Wände, Tor, Luken, Dach, Regenrinnen und Fallrohre) können leicht montiert werden. Der Bausatz enthält Nassschiebebilder für die gekreuzten Flaggen auf dem Tor.

Sønderho redningsstation

Geschichte/über das Vorbild:

Die jütländische Westküste war immer ein gefährliches Gewässer für den Schiffsverkehr. Infolge der erstarkenden Wirtschaft und dem steigenden Schiffsverkehr im Laufe des 19. Jahrhunderts richtete der Staat im Jahr 1852 “Das Nordjütländische Rettungswesen” (”Det nørrejydske redningsvæsen”) ein, und in den Folgejahren wurden ganze 50 Rettungsstationen entlang der Küstenlinien erbaut. Oftmals waren es freundlich aussehende rote Ziegelsteingebäude mit einem charakteristischen großen, grünen Tor mit daraufgemalten, gekreuzten Dannebrogs-Flaggen. Das Dach war mit Schiefer gedeckt und an den Seiten befanden sich jeweils vier weiße Stützpfeiler. Die Rettungsstationen waren mit einem Rettungsboot und der notwendigen Rettungsausrüstung versehen. Das Rettungsboot lag auf einem Wagen, auf dem es von sechs Pferden bis zum Spülsaum gezogen wurde.

Sønderho redningsstation

Es gibt immer noch viele Rettungsstationen von derselben Bauart, oftmals nur mit kleinen Abweichungen, zum Beispiel in Sønderho, Rindby, Nørre Vorupør, Nymindegab, Blåvand, Haurvig, Gl. Skagen oder auch auf der Insel Læsø.  Einige von ihnen sind heutzutage als Museen eingerichtet, zum Beispiel in Nymindegab oder Haurvig, während die Rettungsstation von Thorsminde heute zur Kirche umgebaut ist. Wieder andere Rettungsstationen dienen heute als Sommerhaus.

Die Bilder stammen vom Gemeindearchiv Sønderho (Sønderho sognearkivet).

Comments are closed.